28. Landes-Hallenmeisterschaften Jugend U16 Chemnitz, 27.01.2018

Gold für Moritz Rüger
Theorie und Praxis?! Ein weites Feld?? Er ist mit der zweitschnellsten Zeit (7,96) bei der LM M14 über 60m in Chemnitz angereist. Nun kommt die Theorie. Er könnte damit als Gewinner einer Silbermedaille die Heimreise antreten. Es folgten vier Vorläufe. Es war für ihn ein Start-/Ziel-Sieg mit neuer Bestleistung (7,91) und die schnellste Vorlaufzeit. Da zwischen dem Vor- und
A-Endlauf nur 20 Minuten Zeit waren, galt es die Spannung hoch zu halten und sich voll auf den Finallauf zu konzentrieren. Der Start war gelungen und der Lauf schien bis 55m gewonnen. Dann kamen die Konkurrenten noch einmal ganz stark auf und es kam zu einem Herzschlagfinale. Das Ergebnis lautete dann Gold und Landesmeister 2018 M14 über 60m für:
               Moritz Rüger
               Turn- und Sportverein Dresden

Das war nicht nur für Moritz ein großer Erfolg. Das Trainergespann Grundmann/Stricker freut sich riesig und gratuliert recht herzlich.
Die zweite Disziplin, der Weitsprung ging für ihn leider nicht so erfolgreich zu Ende! Aber mit einem 6. Platz hat er es geschafft zweimal bei einer Siegerehrung zu stehen. An dieser Front müssen wir gemeinsam intensiv arbeiten und ich denke es ist lösbar. Wer schnell laufen kann, kann auch weit springen.
Neben Moritz hatte auch Sara Müller die Hürden der Qualifikation im Vorfeld der Meisterschaften übersprungen. Sie trat über 60m und 60m Hürden an. Leider konnte sie ihre Meldeleistungen in beiden Disziplinen nicht verbessern bzw. bestätigen. Die Ergebnisse von Dresden, eine Woche vorher, waren deutlich besser. Wobei sie bei den Hürden noch in etwa anknüpfen konnte. Auch sie steht nun vor der großen Herausforderung, ihre Leistungen nach
der Hallensaison in den Stadien der „Welt“ zu bestätigen und zu steigern.
Schluss aus, Mund abputzen und weiter machen!
Recht herzlichen Dank an Beide für ihren gezeigten Einsatz und Willen unseren TSV Dresden würdig zu vertreten.
Vielen Dank auch an die Eltern für den übernommen Fahrdienst und die Betreuung vor Ort.


Sieghard Stricker
28.01.2018


Nach oben